Gärtnern, das

Definition Duden: [aus Liebhaberei] im Garten arbeiten

Definition Gartenfee: Freizeittätigkeit, die zum Abbau von Stressbelastungen aus dem beruflichen Umfeld führt, wenn alle gärtnerischen Tätigkeiten rechtzeitig ausgeführt werden, der Frosch sich dabei nicht zu blöd anstellt, und wenn das nötige ->Werkzeug und die nötigen Materialien vollumfänglich und rechtzeitig vom Frosch bereitgestellt werden. Anderenfalls potenzieller Auslöser von ->Gartenstreit.

Definition Frosch: Freizeittätigkeit, die zum Abbau von Stressbelastungen aus dem beruflichen Umfeld führt. Wirkt, weil das Gärtnern deutlich mehr Deadlines und zeitliche Abhängigkeiten erzeugt als jeder noch so hektische Job (Düngen, Rosen häufeln, Rosen enthäufeln, Lüften, Im Märzen der Bauer, Pflanzen kaufen, Dahlien setzen, Dahlien herausnehmen, Rosen schneiden, jäten, Rasen mähen, Rasen lüften, umgraben, ->Werkzeug besorgen, Stauden teilen, Stauden umpflanzen, Stauden zurückschneiden, gießen, Sonnenschutz aufbauen, Regenfass leeren, Regenfass reparieren – alles jeweils ->Vor zwei Wochen zu erledigen) und mehr Katastrophen zeitigt als jedes noch so gigantische Projekt, den Berliner Flughafen eingeschlossen (Überschwemmungen, Vertrockungen, Windbruch, Dickmaulrüssler, Blattläuse, Mehltau, verstopfte Wasserabläufe, Buchsbaumzünsler, Mäusefraß, Kaninchenhunger, ->Gartenstreit und so weiter), so dass der mit dem Gärtnern befasste Mensch bereits nach kurzer Zeit in der grünen Hölle die Ruhe und die Freiheit des Büros neu schätzen lernt, sich dorthin zurücksehnt und seine Arbeiten dort fortan gut gelaunt und fröhlich verrichtet.